Tälertour auf'n Berg

Rundtour mit Option auf mehr

SaisonSommer
OrtHollenstein/Ybbs (oder von Waidhofen/Ybbs aus)
CharakteristikRundtour durch saftige Wälder
Streckeca. 18,5 km, Rundtour
Höhenmeterca. 560 hm bergauf
Dauerca. 1,5 h
GPSies - Tälertour

Lass dich vom offiziellen Namen "Tälertour" nicht täuschen: Die Strecke geht ganz "klassisch" bergauf und ab der Hälfte wieder bergab. Mit gut 500 Höhenmetern schlägt sie auch nicht so gewaltig zu Buche. Daher eignet sie sich auch als "Aufwärmrunde" vor der Kitzhütten-Tour oder der Sonnbrand-Alm-Tour, die ebenfalls von Hollenstein aus ausgeschildert sind. 

Ich starte jedenfalls kurz nach dem Ortszentrum vom Parkplatz gegenüber des Roten Kreuzes. Viele Hollensteiner Tourenbeschreibungen verweisen auf den Raika-Parkplatz am Ortseingang, weshalb dieser oft heillos überlaufen ist. 

Die ersten Kilometer verlaufen der Straße entlang Richtung Hammerbachtal vorbei an Wohnhäusern und einem Gasthof. Schon von der Ferne sehen wir die beeindruckenden Gebäude der Fachschule Unterleiten. Zahlreiche Wegweiser informieren an dieser Stelle über den weiteren Verlauf. Wir halten uns rechts und rollen zwischen Fachschule und Klausbach entlang auf den Berg zu. 

Wir folgen dem Weg und ignorieren die Abzweigungen, bis unsere asphaltierte Zufahrtstraße in eine geschotterte Forststraße übergeht. Nun steigt es auch steil an. Der rauschende Bach und tiefgrünes Blattwerk lenken jedoch von den mühsamen Metern ab. Dort, wo der Bach im Fels verschwindet, erwartet uns die Barbara-Statue. Hoch oben im Fels wirft sie einen Blick auf Biker (und Bergleute). Eine gute Stelle für eine kurze Pause. 

Wir schlagen nun einige Haken, wobei die Streckenführung ganz klar und auch beschildert ist. Bald haben wir den höchsten Punkt erreicht und segeln nun den Bussarden gleich über die Täler hinweg den Kamm entlang. 

Nach etwa 2 Kilometer gemütlichen Rollens geht's abwärts. Wir halten uns tendenziell links und steuern bereits wieder auf die Talsohle zu. Einige Meter absolvieren wir parallel zur Landesstraße am Hang entlang, bevor wir im Klausgraben hinter den Schulgebäuden wieder auf unsere ursprüngliche Strecke treffen. 

Entweder wir rollen nun gemütlich zurück zum Ausgangspunkt, oder wir biegen an der Fachschule rechts ab und folgen den Schildern der Kitzhütten oder Sonnbrand-Alm-Tour. Bei beiden ist nochmal mit über 1000 Höhenmetern zu rechnen.

PS: Wem die Tälertour zu kurz erscheint, kann sie auch bereits von Waidhofen/Ybbs aus oder Opponitz aus starten. Dabei folgst du einfach immer dem Ybbstalradweg, bis du in Holleinstein ankommst. Die "Anreise" ist sehr gemütlich – etwa 100 Höhenmeter legst du von Waidhofen bis nach Hollenstein zurück. 

Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand

Konditorei Schwarzlmüller, Hollenstein/Ybbs

Ob Mehlspeisen, Eiskreationen oder Espresso: Mitten in Hollenstein gelegen fährt man am besten mit dem Bike direkt bis zum Eingang und genießt eine kleine Köstlichkeit.